Umfrage Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Was halten die Fachkräfte von der Online Fortbildung?

Erhebung zum Thema:

Sicherheitsbeauftragter Fortbildung

Die ExpertMe Akademie hat nachgefragt, welche Herausforderungen bestehen in der Fortbildung von Sicherheitsbeauftragten und welche Meinung besteht zur Online Weiterbildung?

 

Aufbau der Erhebung

Die Umfrage wurde online über die Plattform umfrageonline.com durchgeführt.Die Teilnehmer wurden auf Xing und LinkedIn direkt angeschrieben und absolvieren ihre berufliche Laufbahn im Bereich der Arbeitssicherheit.47 % der Teilnehmer haben die aktuelle Position der Fachkraft für Arbeitssicherheit und 13,5% die Position HSE Manager angegeben.Ziel der Erhebung ist es, zum einen die Ansprechpartner und Organisatoren für Fortbildungsangebote zu ermitteln und zum anderen welche Herausforderungen bei der Organisation von weiteren Fortbildungen bzw. Akquise von Sicherheitsbeauftragten bestehen.

Auswertung der Erhebungsergebnisse
29,4% der Befragten geben an, dass sowohl die Fachkraft für Arbeitssicherheit, als auch die Geschäftsführung die Entscheidung für neue Sicherheitsbeauftragte treffen. 23,5% der Teilnehmer geben an, dass die Entscheidung von Vorarbeitern bzw. Teamleitern getroffen wird.


Auf die Frage: „Wer entscheidet in Ihrer Firma bei welchem Anbieter die Fortbildung durchgeführt wird?“ antworten 29,41% der Teilnehmer mit Fachkraft für Arbeitssicherheit, 23,53% mit der Personalabteilung, gefolgt von 17,56% für die HSE Manager.
Auch die Planung der Fortbildung von Sicherheitsbeauftragten wird durch die Frage 3 mit 47,06% der Fachkraft für Arbeitssicherheit zugeordnet, gefolgt von 29,41% für die Geschäftsführung.
An dieser Stelle hätte eine weitere Frage zur Größe des Unternehmens eine mögliche Korrelation zu der Planung durch den Geschäftsführer ergeben können.

Die Frage 5 hinterfragt die Herausforderungen/Probleme bei der Organisation von Fortbildungen von Sicherheitsbeauftragten. Diese Frage konnten die Teilnehmer per Freitext beantworten.
29,4% geben Probleme aufgrund von unzureichenden Fortbildungsplätzen bei der BG an. 17,65% der befragten geben Probleme im Zusammenhang mit der Zeit an, wie z.B. Schichtarbeit, Mehraufwand abdecken und Wartezeiten.

Die Frage 7 setzt an Fragestellung 5 an und ermittelt, dass 29,4% der Befragten mangelnde Plätze bei der BG als Hindernis für weitere Sicherheitsbeauftragte angeben und 41,2% fehlende Freiwillige Mitarbeiter.

Einig sind sich die Teilnehmer bei der Frage, wie wichtig die Rolle des Sicherheitsbeauftragten in Ihrem Unternehmen ist. In der Summe geben 88,2% an, dass die Rolle wichtig oder sogar essenziell ist.

Die  Fragen in Abschnitt 8 beinhalten das Thema der Online Fortbildung zum Sicherheitsbeauftragten.
Der Teilnehmer musste mehrere Fragen mit der Skala von Stimme voll (1), Stimme zu (2), neutral (3), Stimme nicht zu (4) oder stimme gar nicht zu (5),bewerten.
Durch die Wahl einer ungeraden Skala kann eine neutrale Aussage getätigt werden, falls sich der Teilnehmer mit dieser Art der Fortbildung noch nicht beschäftigt hat.
70,59% der Teilnehmer geben an, dass eine Online-Fortbildung flexibler ist als eine Fortbildung durch Präsenzunterricht. 23,53% stimmen der Aussage voll zu und 47,06% stimmen zu.
47,06% der Teilnehmer stimmen der „Akzeptanz einer Online-Fortbildung durch ihre Kollegen“ zu und 41,18% geben zu dieser Frage eine neutrale Antwort ab. Das Arithmetische Mittel bei dieser Frage liegt bei 2,47.
Der Online-Fortbildung von Sicherheitsbeauftragten stehen 70,59% der Teilnehmer offen gegenüber.
Die Frage wurde bei einer Standardabweichung bei 0,75 von 11,76% voll zugestimmt (1), 59,82% zugestimmt (2) und von 23,53% neutral (3) sowie 5,88% (4) stimme nicht zu beantwortet.

Lade dir die gesamte Umfrage als PDF Datei kostenfrei runter und teile die Informationen mit deinen Kollegen.

Interpretation der Erhebung

Beginnen wir mit der eindeutigsten Antwort und damit auch wichtigsten Aussage bezüglich der Rolle der Sicherheitsbeauftragten. Die Aufgabe der Sicherheitsbeauftragten ist wichtig bis essenziell für die Sicherheit und Gesundheit der Menschen in deutschen Unternehmen.Daraus lässt sich ableiten, dass die Fortbildung von weiteren Sicherheitsbeauftragten die Sicherheit und Gesundheit von Mitarbeitern fördert.Die Planung und Auswahl von Fortbildungen bzw. Fortbildungsanbietern liegt bei der Fachkraft für Arbeitssicherheit.Die meisten Probleme bei der Fortbildung von Sicherheitsbeauftragten ergeben sich, neben den fehlenden freiwilligen Mitarbeitern, durch mangelnde Plätze bei der BG und einer eingeschränkten zeitlichen Flexibilität.Die Teilnehmer haben ebenfalls eine mögliche Lösung hinsichtlich der Diskrepanz zwischen freien Plätzen und der zeitlichen Flexibilität bestätigt.

Eine Online-Fortbildung zum Sicherheitsbeauftragten würde die Lücke an nicht ausgebildeten, freiwilligen Anwärtern von Sicherheitsbeauftragten schließen.Die Akzeptanz der Online-Fortbildung durch die Mitarbeiter wird zudem bestätigt und die Flexibilität wird dabei besonders hervorgehoben.Um die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter in deutschen Betrieben zu fördern, ist die Online-Fortbildung von Sicherheitsbeauftragten eine Möglichkeit, um Engpässe und mangelnde Flexibilität zu umgehen. Ziel ist es, möglichst viele gut ausgebildete Sicherheitsbeauftragte in den Betrieb einsetzen zu können.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern der Umfrage.Umfrage vom 15.08.19 - 22.08.19, durchgeführt von der ExpertMe UG, Anzahl Antworten: 179

Fachkraft für Arbeitssicherheit
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon